Sie sind hier

Kein Mensch ist illegal: Protest gegen die Abschiebung eines kurdischen Flüchtlings

Veröffentlicht von asign-design am Freitag, 15. Februar 2013
Kurdische Kinder in der Kampagne Kein Mensch ist illegal beim Protest gegen eine Abschiebung

Bergheim, 12.3.98

Wanderkirchenasyl: Ab dem 21.1.1998 waren zu diesem Zeitpunkt 150 kurdische Flüchtlinge aus Angst vor ihrer Abschiebung im sogenannten Wanderkirchenasyl der Aktion "Kein Mensch ist illegal".
Hier: Protest gegen die Abschiebung von Süleyman Yadirgi, einer der kurdischen Flüchtlinge, vor dem Ausländeramt in Bergheim. Er wurde in der Ausländerbehörde Bergheim verhaftet, als er seine noch geltende Duldung verlängern wollte, und sofort in Abschiebehaft genommen. Mitglieder der Kampagne - Kein Mensch ist illegal - und Pfarrer der zuständigen Gemeinde versuchen mit dem zuständigen Dezernenten Tirre zu verhandeln.