Sie sind hier

Abschiebung

Kein Mensch ist illegal: Bundesweite Demonstration gegen die Abschiebung von Flüchtlingen

Veröffentlicht von asign-design am Freitag, 15. Februar 2013
Vater und Kind im Wanderkirchenasyl auf einer Demonstration gegen die Abschiebung von Flüchtlingen.

Düsseldorf, 13.6.1998
Wanderkirchenasyl: Ab dem 21.1.1998 waren zu diesem Zeitpunkt 200 kurdische Flüchtlinge aus Angst vor ihrer Abschiebung im sogenannten Wanderkirchenasyl des Kampagnenbündnisses "Kein Mensch ist illegal".
Hier: Bundesweite Demonstration gegen die Abschiebung illegalisierter Flüchtlinge. Die Kinder leiden unter der Angst vor der Abschiebung.

Kirchenasyl: Pfarrer und Pfarrerinnen vor dem Düsseldorfer Landtag

Veröffentlicht von asign-design am Freitag, 22. Februar 2013
Pfarrer und Pfarrerinnen bilden einen Menschenteppich vor dem Düsseldorfer Landtag.

Düsseldorf, 21.1.2000

Wanderkirchenasyl: Mit einer Mahn- und Gedenkwache in Form eines - Menschenteppichs - vor dem Düsseldorfer Landtag machen Pfarrer und Pfarrerinnen und Gemeindemitglieder auf die ungeklärte Situation der Flüchtlinge im Wanderkirchenasyl aufmerksam. Vor genau zwei Jahren begannen die nunmehr über 450 kurdische Fluechtlinge die Aktion des sogenannten Wanderkirchenasyls, um vor ihrer Abschiebung Zuflucht in Kirchengemeinden zu finden.

Kein Mensch ist illegal: Hungerstreik der kurdischen Flüchtlinge

Veröffentlicht von asign-design am Freitag, 15. Februar 2013
Der Hungerstreik der kurdischen Flüchtlinge wird von Ärzten überwacht.

Düsseldorf, 17.1.1999

Wanderkirchenasyl: Ab dem 21.1.1998 waren zu diesem Zeitpunkt fast 300 kurdische Flüchtlinge aus Angst vor ihrer Abschiebung im sogenannten Wanderkirchenasyl der Kampagne "Kein Mensch ist illegal".
Hier: Um ihrer Forderung nach einem Abschiebestop und einer Lösung ihrer Situation Nachdruck zu verleihen, besetzten die Flüchtlinge am 11.1.1999 die Landesgeschäftsstelle der Grünen NRW und begannen einen Hungerstreik.

RSS - Abschiebung abonnieren