Stunksitzung 2000

Stunksitzung: Biggi Wanninger beim Answitchen der Band Köbes Underground

Köln, 9.1.2000: Stunksitzung 2000: Biggi Wanninger, die Stunksitzungspräsidentin beim – Answitchen der Band – Köbes Underground.

Die Band Köbes Underground ist seit langen Jahren die Hausband der alternativen Kölner Karnevalssitzung. Sie covern alte Hits im karnevalistischen Sinne. Seien es alte Schlager oder Rock – mit ihrer Musik begeistern sie zehntausende ihrer Fans. Die Sitzung wird in der Karnevalszeit im WDR übertragen.

Geschichte der Stunksitzung

1984 fand die erste Aufführung in den Räumen der Alten Mensa der Universität Köln statt. Ein Gruppe von Studenten der Fachhochschule Köln inszenierte eine Persiflage auf die Sitzungen der etablierten Kölner Karnevalsvereine, mit politischen und sozialen Themen. Mitbegründet wurde sie durch den Kabarettisten Jürgen Becker, der bis 1995 auch als Sitzungspräsident fungierte. Biggi Wanninger ist seit Ende der neunziger Jahre Präsidentin der Stunksitzung. Immer wieder eckten die Aufführungen an und führten zum Teil auch zu Gerichtsprozessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Privacy Preference Center

Necessary

Die Cookies werden für den Betrieb von Wordpress und Anmeldevorgänge benötigt.

Session Cookies, Wordpress Cookies

Advertising

Analytics

Other